20 Tipps für trockene Haut

20 Tipps für trockene Haut

1. Sanfte Reinigung:
Verwende milde, feuchtigkeitsspendende Reinigungsmittel, um die Haut zu reinigen, ohne sie zusätzlich auszutrocknen.

2. Warmes statt heißes Wasser:
Dusche und bade mit warmem statt heißem Wasser, um den Feuchtigkeitsverlust der Haut zu minimieren.

3. Feuchtigkeitsspender nach dem Duschen:
Trage sofort nach dem Duschen oder Baden eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme auf, um die Feuchtigkeit einzuschließen.


4. Hautschonende Seifen:
Wähle milde, feuchtigkeitsspendende Seifen oder Duschgele, um die Haut nicht zusätzlich zu belasten.

5. Hautschonende Reinigungsmittel:
Vermeide aggressive Reinigungsmittel und Peelings, die die Hautbarriere schädigen könnten.

6. Luftbefeuchter verwenden:
Setze in beheizten Räumen einen Luftbefeuchter ein, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und die Haut vor Austrocknung zu schützen.


7. Hautfreundliche Kleidung:
Trage lockere, atmungsaktive Kleidung aus natürlichen Stoffen wie Baumwolle, um Reibung und Irritation zu minimieren.

8. Ölbasiertes Reinigungsöl:
Erwäge die Verwendung eines ölbasierten Reinigungsöls, um Make-up zu entfernen, ohne die Haut zu entfetten.

9. Weniger häufiges Baden:
Begrenze die Badezeit und bade nicht zu häufig, um den Feuchtigkeitsverlust der Haut zu reduzieren.

10. Aloe Vera-Gel:
Trage reines Aloe Vera-Gel auf trockene Hautstellen auf, um die Haut zu beruhigen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

11. Hautschonende Make-up-Produkte:
Wähle Make-up-Produkte, die für trockene Haut geeignet sind und Feuchtigkeit spenden.


12. Nachtcremes mit intensiver Pflege:
Verwende über Nacht eine reichhaltige Nachtcreme, um die Haut intensiv zu pflegen und zu regenerieren.

13. Gesunde Ernährung:
Achte auf eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Omega-3-Fettsäuren, die zur Hautgesundheit beitragen.

14. Wasser trinken:
Trinke ausreichend Wasser, um die Haut von innen heraus mit Feuchtigkeit zu versorgen.

15. Peeling mit Bedacht:
Nutze sanfte Peelings nur gelegentlich, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen, ohne die Haut zu reizen.

16. Gesichtsmasken für Feuchtigkeit:
Verwende regelmäßig feuchtigkeitsspendende Gesichtsmasken, um der Haut einen Extra-Boost zu geben.

17. Sonnencreme verwenden:
Trage auch im Winter Sonnencreme auf, um die Haut vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen.

18. Hautöl nach dem Baden:
Massiere nach dem Baden oder Duschen ein leichtes Hautöl in die feuchte Haut ein, um die Feuchtigkeit zu bewahren.

19. Hautfreundliche Waschmittel:
Verwende hautfreundliche, hypoallergene Waschmittel, um Hautreizungen durch Rückstände zu vermeiden.

20. Fachärztliche Beratung:
Bei anhaltenden Hautproblemen konsultiere einen Dermatologen, um individuelle Empfehlungen und Pflegehinweise zu erhalten.

Zurück zum Blog